Mediation 

Dr. Dagmar Geppert 

Haben Sie genug von ungelösten Konflikten und wünschen sich endlich Klarheit? 
Sind Sie es leid, immer wieder die gleichen Auseinandersetzungen zu erleben und möchten eine Veränderung? 
Stehen Sie vor einem Konflikt und wissen nicht, wie Sie ihn alleine lösen können? 

Als eingetragene Mediatorin biete ich professionelle Begleitung bei der Bearbeitung Ihrer Konflikte an. In einer vertrauensvollen und wertschätzenden Atmosphäre helfe ich Ihnen, konstruktive Gespräche zu führen und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Mein Ziel ist es, den Dialog zu fördern und Ihre Fähigkeiten zur eigenverantwortlichen Konfliktlösung zu stärken. 

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Erstgespräch und erfahren Sie, wie Mediation Ihnen helfen kann, Ihre Konflikte konstruktiv und nachhaltig zu lösen. 

Ein Grundprinzip der Mediation ist,

dass alle Beteiligten von Anfang an Einfluss auf das Ergebnis haben. 

Eine Konfliktlösung ist nur dann stabil, akzeptiert und nachhaltig, wenn am Ende niemand gewinnt und niemand verliert, sondern ein gemeinsam getragener Konsens entsteht. 

Diese Empowerment-Strategie fördert nicht nur die Nachhaltigkeit der Lösungen, sondern stärkt auch die zwischenmenschlichen Beziehungen, indem sie auf Verständigung und Zusammenarbeit setzt.

Die Essenz der Mediation 

liegt in der Schaffung eines sicheren Raums, in dem die Konfliktpartner offen über ihre Anliegen, Bedenken und Perspektiven sprechen können. 

Ich als Mediatorin  unterstütze Sie dabei, indem ich dem Konfliktprozess strukturell einen Rahmen gebe und darauf achte, dass die Mediation in einer wertschätzenden Atmosphäre abläuft.

Wie gelangt mein Konflikt zur Mediation?

Created with Sketch.

Jede Person, die sich in einer Konfliktsituation befindet, kann selbständig einen Mediator bzw. eine Mediatorin kontaktieren. Auf Wunsch nehmen ich gerne unverbindlich Kontakt mit allen anderen Konfliktbeteiligten auf, um die Option einer Mediation zu besprechen. 
 

Während des Erstgesprächs wird gemeinsam erörtert, ob die Mediation das geeignete Instrument zur Klärung des Konflikts ist und ob alle Beteiligten daran teilnehmen möchten, da die Freiwilligkeit ein Kernelement der Mediation darstellt.


Die Mediation kann jederzeit von allen Beteiligten beendet werden.

Wie lange dauert eine Mediation?

Created with Sketch.

Mediationen sind genau so individuell wie unsere Konflikte.
Die Anzahl der Sitzungen, die für die Klärung eines Konflikts erforderlich sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter

  •  die Komplexität der Ausgangssituation, 
  • die Anzahl der beteiligten Personen, 
  • die Vielzahl der Themen und 
  • die Mitwirkung der Beteiligten. 

In der Regel dauert eine einzelne Sitzung etwa 1½ bis 2 Stunden. Der Zeitraum zwischen den Sitzungen wird gemeinsam festgelegt und ergibt sich aus dem Verlauf der Gespräche. 

 In unterschiedlichen Kontexten, wie etwa bei Wirtschaftsmediationen, besteht die Option, längere Sitzungen zu vereinbaren. 

Was bedeutet "Fristenhemmung" in der Mediation?

Created with Sketch.

Die Mediation durch eingetragene MediatorInnen hemmt gesetzliche Fristen. Das bedeutet, dass der Anspruch auf Geltendmachung eines Rechts nicht verloren geht. Bei bereits anhängigen Gerichtsverfahren tritt durch den Beginn einer Mediation im Verfahren Ruhen ein. Falls der Einigungsversuch scheitert, besteht für die Parteien die Möglichkeit, den Streit gegebenenfalls gerichtlich weiterzuführen.


Dies wird in § 22  Zivilrechts-Mediations-Gesetz folgendermaßen formuliert:
Hemmung von Fristen
§ 22 (1) Der Beginn und die gehörige Fortsetzung einer Mediation durch einen eingetragenen Mediator hemmen Anfang und Fortlauf der Verjährung sowie sonstiger Fristen zur Geltendmachung der von der Mediation betroffenen Rechte und Ansprüche.

(2) Die Parteien können schriftlich vereinbaren, dass die Hemmung auch andere zwischen ihnen bestehende Ansprüche, die von der Mediation nicht betroffen sind, umfasst. Betrifft die Mediation Rechte und Ansprüche aus dem Familienrecht, so umfasst die Hemmung auch ohne schriftliche Vereinbarung sämtliche wechselseitigen oder von den Parteien gegeneinander wahrzunehmenden Rechte und Ansprüche familienrechtlicher Art, sofern die Parteien nichts anderes schriftlich vereinbaren. 

Was bedeutet "eingetragene Mediatorin"?

Created with Sketch.

MediatorInnen, welche die im Zivilrechts-Mediations-Gesetz erforderlichen Voraussetzungen (Nachweis fachlicher Qualifikation, Vertrauenswürdigkeit, ein Mindestalter und den Abschluss einer Haftpflichtversicherung) erfüllen, können einen Antrag auf Aufnahme in die Liste der Mediatorinnen und Mediatoren beim Bundesministerium für Justiz stellen.


Eingetragene MediatorInnen sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet und dürfen nicht als ZeugInnen in Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der Mediation vernommen werden. Regelung findet ebenfalls das Inkrafttreten der Fristenhemmung während eines  Mediationsverfahrens.

Ihre Mediatorin in 6060 Hall in Tirol

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

A-6060 Hall in Tirol,
Geppertstraße 6
 
[email protected]
+43 664 3244020
Termine nach Vereinbarung
kostenfreie Parkplätze vorhanden